Archiv

05.04.2016
Frühling lässt sein blaues Band wieder flattern durch die Lüfte …

… Endlich ist er da!
Über uns kreisen und trompeten die Kraniche; die Störche kehren zurück, etwas später als im letzten Jahr. Im Garten summen die Hummeln und die Rotschwänzchen sind sehr geschäftig. Die Lurche kommen aus ihren Winterquartieren, und somit beginnen die Hochzeitswanderungen der Kröten. Also: Obacht, damit sie nicht überfahren werden.
Die Ausflugsschifffahrt und die Fähren nehmen ihren Sommerfahrplan auf – Seeluft schnuppern….

 

20.03.2016
Kunst und Kultur
Das Kunstmuseum Ahrenshoop zeigt bis zum 17. Juli 2016 eine ganz besondere Ausstellung:
„Lyonel Feininger – Rügen, Ribnitz, Usedom.“ Die Schau zeigt Werke des Malers, die während seiner Aufenthalte von 1892 bis 1913 an der Ostsee entstanden. Feiningers künstlerischer Weg wird nachgezeichnet vom anfänglichen Impressionismus bis hin zu den typischen „kristallischen“ Formen.

„Body Talk – 100 Jahre BH“ heißt eine Wanderausstellung, die bis zum 02. Oktober 2016 im Ribnitzer Kloster zu sehen ist. Im Vordergrund der Ausstellung des Museums für Kommunikation Frankfurt, ergänzt durch zahlreiche Leihgaben bedeutender Textilsammlungen, steht die „kommunikative Wirkung“ von BHs.


22.08.2015
Barhöft – Nationalpark wird „25“
Den Nationalpark Vorpommersche Boddenlandschaft gibt es nun seit 25 Jahren; es hat sich viel getan. Mehr als 80% der Fläche bestehen aus Ostsee und Bodden, den „Lagunen der Ostsee“.
Ca. 15 km nördlich von Stralsund steht in Barhöft, am Rand des Nationalparks, ein Aussichtsturm. Über eine Außentreppe lässt sich die 38 Meter über dem Meer gelegene Plattform erklimmen. Von hier aus bietet sich eine hervorragende Sicht auf die Kernzone des Nationalparks, auf die geschützte Insel Bock direkt gegenüber, auf die Insel Hiddensee, Werder, Pramort auf Zingst und bis zur Insel Rügen.
Zum Geburtstag neu eröffnet wurde das „Haus am Kliff“ direkt neben dem Turm. Hier befindet sich auf 100 m² eine neue, barrierefreie Infoausstellung des Nationalparks Vorpommersche Boddenlandschaft.
Anschaulich und sehr kindgerecht gestaltet sind viele Fakten aufbereitet, die verstehen lassen, warum diese Landschaft so besonders und schützenswert ist. Mit Hilfe des Maskottchens Pluster lernt ihr Kliff, Bodden und Windwatt kennen.
Der Eintritt ist übrigens frei.


13.06.2015

Multimedia-Vortrag mit „Terra X“-Moderator in Stralsund

Unter der Überschrift „Living Planet Report – Katastrophe Mensch? Wie wir die Erde verändern“ wird der beliebte Moderator Dirk Steffens am 09. Oktober 2015 um 20.00 Uhr in der Ausstellung 1:1 Riesen der Meere im Ozeaneum einen Multimedia-Vortrag halten. Karten ab sofort im Ozeaneum.



02.04.2015

Expedition Tiefsee

So lautet das Jahresthema 2015 im Deutschen Meeresmuseum Stralsund.
Dort, wo Meere tiefer als 1000 Meter sind, ist es dunkel; es herrscht ein sehr hoher Druck, und es ist kalt. Über die Tiefsee ist wenig bekannt, obwohl 60% der Erde dazu gehören. Mit erstaunlichen Strategien haben sich Lebewesen an den Extrem-Lebensraum angepasst. Im Meeresmuseum werden uns jetzt in einem Tiefsee-Saal unter anderem Präparate vom leuchtenden Anglerfisch, Schwarzem Drachenfisch und Viperfisch gezeigt. Die Nachbildung vom Höllenvampir kann man bei Tageslicht betrachten. Und: der etwa 1 Meter lange Tintenfisch ist zu sehen, wie er in seiner natürlichen Umgebung aussehen würde – mit großen bläulichen Augen und Lichtorganen an den Fangarmen.
Im Ozeaneum werden echte Kaltwasserkorallen gezeigt; sie sind der Lebensraum vieler Tiefseefische. Um sie im Dunkeln sehen zu können, schaltet man kleine Lichter in der Ausstellung an.
Partner beim Jahresthema ist der WWF (World Wide Fund). Als nahezu unberührten Lebensraum gilt es die Tiefsee zu schützen.


15.02.2015
Sonnenscheindauer ist Spitze
Nach Angaben des DWD war Mecklenburg-Vorpommern in den vergangenen 30 Jahren die sonnenreichste Region Deutschlands.
Die Liste der sonnenreichsten deutschen Orte für 2014 beginnt mit Kap Arkona (2034 Stunden), Greifswalder Oie (2012 Stunden), Vitte auf Hiddensee (1979 Stunden), Rostock-Warnemünde (1921 Stunden), Barth (1920 Stunden), Groß Lüsewitz (1908 Stunden), Putbus auf Rügen (1882 Stunden) …
und wir mittendrin. ;)

02.06.2013
Karikaturen-Freiluftfestival in Prerow
Schon zum 6. Mal veranstaltet die Berliner Cartoonfabrik ihr Cartoonair am Meer, in diesem Jahr unter dem Motto "Harte Bilder – Cartoons auf Arbeit". 200 Karikaturen aus der Arbeitswelt sind im Großformat wetterfest gemacht und werden überdacht im Garten vom Kulturkaten in Prerow ausgestellt.
Zu besuchen ist die luftige Cartoonair vom 15. Juni bis zum 15. September täglich von 11 bis 19 Uhr.
Eintritt: 2,00 €

15.03.2013
Fünf Jahre Ozeaneum
In diesem Jahr feiert das Ozeaneum sein fünfjähriges Bestehen. In dem Museum auf der Stralsunder Hafeninsel ist eine Reise durch die nördlichen Meere erlebbar gemacht worden. Neben einem riesigen Schwarmfischbecken gibt es weitere 44 Aquarien zu bestaunen. In der großen Halle lädt alle 30 Minuten eine Multimediashow mit Walgesängen und vielen Informationen ein, während die Besucher es sich auf Liegen bequem machen und die frei schwebenden originalgroßen Walmodelle über sich betrachten können.
Besonderes Angebot 2013: Wer das Ozeaneum an seinem Geburtstag besucht, erhält freien Eintritt.

25.01.2013
Bosseltour in Klausdorf
Auch in diesem Jahr wird in Klausdorf wieder gebosselt. Die Teilnehmer treffen sich am 02. März 2013 um 11.00 Uhr am Vorpommernhus. Die Bosseltour beginnt nach einer Stärkung im Klausdorfer Gutspark. Nach der Tour wartet ein Buffet…
Anmeldungen nimmt bis zum 02.02.2013 der Bürgermeister entgegen, teilt die Bosselkommission mit.

23.11.2012
Notgrabung am Kap Arkona
Am Nordzipfel der Insel Rügen befindet sich eines der wichtigsten archäologischen Denkmale von Mecklenburg-Vorpommern. Die Tempelburg am Kap war ein zentrales Heiligtum der Slawen im westlichen Ostseeraum. Nachdem in den Jahren 2008 und 2011 Teile der frühen Kultstätte durch Küstenabbrüche östlich der berühmten Leuchttürme für immer verloren gingen, werden nun in einer Notgrabung Funde gesichert und ausgewertet. Nur noch ein Drittel der gesamten Kultstätte ist erhalten.
Nach der Winterpause werden die Arbeiten im Frühjahr fortgesetzt.
Gefunden wurden zur großen Überraschung der Archäologen Siedlungsreste und Waffen.

30.10.2012
Schweinswale vor der Küste
Schweinswale sind Kleinwale, die bis zu 1,80 m groß werden können. Vor unserer Küste gibt es eine bedrohte Population. Wie das Bundesamt für Naturschutz mitteilt, wurden mehr Tiere von Bootsbesatzungen gesichtet, so vor Sassnitz, Binz, Thiessow, vor der Volkswerft Stralsund im Strelasund und im Greifswalder Bodden vor der Insel Vilm.
Forscher weisen jedoch darauf hin, dass die gehäufte Sichtung von Schweinswalen nicht gleichbedeutend sei mit einer Stabilisierung des Bestandes.

17.08.2012
Kultur und Geschichte zum Anfassen
Am 1. September 2012 findet schon zum 10. Mal die „Lange Nacht des offenen Denkmals“ in der Altstadt von Stralsund statt. An 40 Orten – Rathaus, Kirchen, Klöster, Museen, denkmalgeschützte Privat- und Geschäftshäuser, Kellergewölbe, alte Speicher, Innenhöfe – werden 50 Veranstaltungen zu erleben sein. In und an den Denkmälern werden wieder eine Nacht lang Kleinkunst, Musik, Theater, Tanz, Film, Lesungen, Ausstellungen und Führungen zu erleben sein. Während einer Rundfahrt mit einem Pferdefuhrwerk kann man Interessantes und Merkwürdiges aus der Geschichte der Stadt erfahren.

04.07.2012
Auszeichnung für Ozeaneum
Das Ozeaneum in Stralsund wurde mit dem "International Environmental Award" der schwedischen Stadt Kalmar geehrt. Diese Auszeichnung wird an Einrichtungen vergeben, die sich besonders um die Umwelt an und in der Ostsee verdient machen. Die Jury lobt besonders die pädagogischen Programme für Kinder, die die Schönheit und Schutzwürdigkeit der Ostsee zeigen.

21.06.2012
Vorpommerscher Schreiadler
Der Schreiadler, der akut vom Aussterben bedroht ist, steht auf der Roten Liste. In der Bundesrepublik sind insgesamt noch 18 Schreiadlerpaare nachgewiesen. Allein 10 Paare davon leben in der Nordvorpommerschen Waldlandschaft zwischen den Flüsschen Recknitz und Barthe.
In dem ca. 500 Quadratkilometer großen Waldgebiet mit Flüssen, Seen, Moor- und Sumpfgebieten wird für die seltenen Vögel ein geschützter Lebensraum erhalten.
Im Forstamt Schuenhagen kann man mehr über Schreiadler erfahren. Ein liebevoll angelegter "Schreiadlerparcour" hinter dem Forstamt informiert über ihre Lebensweise. Wer Lust hat, kann mit Bewegung und Fantasie den kleinen Schreiadler Tobi auf seine Reise nach Afrika in das Winterquartier begleiten.

20.04.2012
Frühling in Vorpommern
Untrügliche Anzeichen des Frühlings: Die Störche sind wieder da und klappern.
Es gibt noch mehr zu sehen:
Nahe dem Darßer Weststrand lädt nun wieder täglich das Natureum zu einem Besuch ein. In dem Standort des Deutschen Meeresmuseums Stralsund in der Kernzone des Nationalparks erfährt man viel über die einzigartige Natur. Steigt man auf den 35 Meter hohen Leuchtturm Darßer Ort, hat man einen faszinierenden Blick und sieht, was "Küstendynamik" bedeutet.
In Stralsund kann man den Frühling auch vom Wasser aus entdecken:
Das Cabrio-Schiff "Hanseblick" lädt wieder zur Hafenrundfahrt ein. Dabei lässt sich bei schönem Wetter das "Dach" öffnen.

28.02.2012
Gute Heringssaison

Das Eis ist weg, die Küstenfischer können wieder auslaufen. So viel Hering wie lange nicht geht ihnen ins Netz. Das gilt für die Schleppnetzfischerei und für die Stellnetzfischerei. Die Fangquoten sind gegenüber dem Vorjahr um etwa 30 % höher.
Frisch vom Kutter bekommt man jetzt den besten grünen Hering, der reich an den Vitaminen A, D und B12 ist sowie an Omega-3-Fettsäuren.

19. 01.2012
Vogelzählung am Strelasund
Am vergangenen Wochenende fand wieder die jährliche Zählung der Wasservögel statt. Am Standort Barhöft im Nationalpark Vorpommersche Boddenlandschaft wurden Kormorane, Haubentaucher, Graugänse, Kanadagänse, Höckerschwäne, Singschwäne, Schellenten, Zwergsänger, Mittelsänger registriert.
Besonders erfreulich war die Sichtung von vier Seeadlern vor Barhöft.

16.12.2011
Rügendamm wieder frei
Rund 19 Monate dauerten die Bauarbeiten. Nun kann man neben der Rügenbrücke auch wieder den Rügendamm befahren. Diese Brücke war in den 1930er Jahren als erste feste Bahn- und Straßenverbindung zwischen dem Festland von Stralsund und der Insel Rügen errichtet worden. Die alten Fahrbahnplatten aus Stahlbeton wurden jetzt komplett gegen eine neue Stahlkonstruktion ausgetauscht. Der Verkehr soll nun weitere 30 Jahre rollen.

17.11.2011
Unesco-Weltnaturerbe
Jetzt ist es offiziell: Der Buchenwald im Nationalpark Jasmund auf der Insel Rügen und der Buchenwald bei Serrahn in der Mecklenburgischen Seenplatte gehören zum Unesco-Weltnaturerbe.
Zum Unesco-Weltnaturerbe zählen z. B. auch die Galapagos Inseln oder der Yellowstone Nationalpark.

21.09.2011
Kranichrast in Vorpommern
Auf ihrem Weg von Skandinavien zu den Überwinterungsgebieten machen in jedem Jahr Tausende Kraniche Rast in der Rügen-Bock-Region. Quasi vor unserer Haustür in der Region des Nationalparks Vorpommersche Boddenlandschaft haben die beeindruckenden Vögel ideale Schlafplätze in den flachen Gewässern. Am Tage futtern sie sich auf den abgeernteten Feldern Reserven für den langen Flug an. Dabei lassen sie sich aus gebührender Entfernung gut beobachten.
Zur Zeit sind schon 22 000 Kraniche eingetroffen, mehr als sonst üblich. In der ersten Oktoberhäfte werden sich hier bis zu 70 000 Tiere versammeln.

06.09.2011
Neuer Großkreis
Mit der Wahl am 04.09.2011 sind die ehemaligen Landkreise Nordvorpommern (NVP), Rügen (RÜG) sowie die Hansestadt Stralsund (HST) zu dem neuen Großkreis Vorpommern-Rügen zusammengeführt worden. Zu dem neuen Kreis gehöhren:
Amt Darß/Fischland, Amt Ribnitz-Damgarten, Stadt Marlow, Gemeinde Ostseeheilbad Zingst, Amt Barth, Amt Franzburg-Richtenberg, Amt Recknitz-Trebeltal, Amt Altenpleen, Amt Niepars, Kreisstadt Stralsund, Amt Miltzow, Stadt Grimmen, Gemeinde Süderholz, Amt Nord-Rügen, Amt West-Rügen, Amt Bergen auf Rügen, Stadt Sassnitz, Gemeinde Ostseebad Binz, Stadt Putbus und Amt Mönchgut Granitz.
Groß Kedingshagen gehört zum Amt Altenpleen.

15.07.2011
Wespensaison
Die Wespen sind wieder aktiv. Gelegentlich kommen sie uns Menschen beim Nestbau zu nahe. Rund um ihr Nest reagieren die sonst nützlichen Insekten aggressiv. Also sollte man ein "vernavigiertes" Wespennest immer vom Fachmann entfernen lassen.
Wenn sich Wespen an unserem Frühstückstisch einfinden, sind sie auf der Suche nach Zucker und Eiweiß. Dann sollten wir ruhig bleiben und nicht nach ihnen schlagen. Dunkle Kleidung meiden die Insekten eher, auch braune oder grüne Textilien.
Wespen werden von süßlichen Kosmetikdüften angezogen, daher sollte man darauf verzichten. Eine mit Nelken gespickte Zitronenhälfte kann Wespen vertreiben.

24.06.2011
Neues Strandbad in Stralsund
Völlig neu gestaltet wurde das Strandbad der Hansestadt mit breitem Sandstrand und Buhnen. Mit einem großen Familienfest soll es am 02. Juli seiner Bestimmung übergeben werden. Neptun wird mit einem Zeesenboot zum Strand kommen, um einige Landratten zu taufen. Noch mehr Spiel und Sport haben sich die Organisatoren einfallen lassen.
Sportlich geht es auch beim 47. Sundschwimmen zu, wenn die 1000 Schwimmer den Strelasund überqueren. Start ist um 13.00 Uhr in Altefähr auf Rügen.
Gegen 13.30 Uhr werden die Schnellsten im Seebad erwartet. Später buntes Programm, Siegerehrung, "Nacht der Retter".

26.05.2011
Mahnkesche Mühle im Tierpark
Im Stralsunder Zoo wurde die Erdholländer-Windmühle der Müllerfamilie Mahnke aus der Frankenvorstadt ihrer neuen Bestimmung übergeben. Die Mühle,die 1882 errichtet worden war, hatte bis 1968 gemahlen. Die Reste wurde 2006 abgetragen und später im Tierpark wieder aufgebaut. Im nächsten Jahr bekommt die 16 Meter hohe Mühle auch wieder Flügel.
Eine Ausstellung soll über das Müllerhandwerk und die regionale Landwirtschaft informieren.

02.04.2011
Mittwochsregatta
Noch laufen die Vorbereitungen an den Booten. Ab dem 04. Mai 2011 startet wieder die Stralsunder Mittwochsregatta.
Die Stralsunder Segelvereine veranstalten 20 Mal im Jahr eine Regatta mit Start an der Nordmole. Gäste sind willkommen.
Das ist auch für Landratten ein Erlebnis, wenn so viele Segelboote im Dreieckskurs auf dem Strelasund segeln!

27.03.2011
Mit dem ICE von München nach Stralsund
Neu eingerichtet hat die Bahn eine direkte Verbindung mit dem ICE von München über Nürnberg, Jena, Halle, Berlin, Eberswalde, Pasewalk, Anklam, Greifswald nach Stralsund. Und zurück.
Reisen ohne umzusteigen können Sie montags bis freitags. In der Zeit vom 18.06. bis 08.10. auch sonnabends.

01.03.2011
Anmeldung zum 5. Rügenbrückenmarathon
Ab sofort läuft die Anmeldefrist für den Rügenbrückenlauf am 15. Oktober 2011. Die Rügenbrücke ist mit 2.831 Metern die längste Brücke Deutschlands.
Das Organisationsteam unter Leitung des Sportbundes Stralsund in der Barther Str. 70 ist stolz auf die große Resonanz bei diesem jungen Event.
Teilnehmen kann man am Marathon, Halbmarathon, an den Läufen über 13 km, über 7 km oder 7 km Walking. Für Kinder wird eine 2-km-Runde vorbereitet.

30.12.2010
Internationales Sundschwimmen
Am 02. Juli 2011 findet das 47. Sundschwimmen statt. Die Teilnehmer starten in Altefähr auf der Insel Rügen und legen schwimmend die 2315 Meter lange Strecke über den Strelasund bis nach Stralsund zurück.
Veranstalter ist die DLRG-Ortsgruppe Stralsund e. V., die jedes Jahr dieses sportliche Großereignis organisiert. Sponsoren und die vielen ehrenamtlichen Helfer auf dem Wasser und an Land tragen zum Gelingen bei.
Anmelden kann man sich wieder ab dem 01. Januar 2011.
Aus Sicherheitsgründen ist das Feld auf 1000 Schwimmer begrenzt. Schnell sein lohnt sich also.

Mehr unter http://www.sundschwimmen.de/

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.